Mit einem Scheck über 5.000 € unterstützt die BERDING BETON GmbH in diesem Jahr die Arbeit der Deutschen Tafel e.V. in Dorsten. Mitte November überreichte Josef Dowe, Vertriebsleiter der BERDING BETON GmbH in Dorsten, offiziell den Scheck an Frau Ursula Riedel und Herbert Rentmeister von der Dorstener Tafel e. V..

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, mit dieser Spendenaktion einen sozialen Beitrag hier vor Ort zu leisten und so Menschen aus der Region in Not zu unterstützen”, so Josef Dowe von der BERDING BETON GmbH.

BERDING BETON ist Marktführer für hochwertige Betonwaren im Landschafts- und Tiefbau und verarbeitet Beton an mehr als 50 Standorten in Deutschland und den Niederlanden zu leistungsstarken Endprodukten, die Flächen gestalten, befestigen oder entwässern.

Auch in diesem Jahr entschied sich das Familienunternehmen mit starker regionaler Verbundenheit, auf einen Großteil seiner sonst üblichen Weihnachtsgeschenke zu verzichten und stattdessen das Geld für den guten Zweck zu spenden. In den kommenden Wochen werden drei Organisationen, die SOS-Kinderdörfer, Ärzte ohne Grenzen und neun Einrichtungen der Tafel e.V., jeweils mit einer größeren Spende bedacht.

„Wir sind froh über diese großzügige Spende!“, so Herbert Rentmeister, der Vorsitzende der Dorstener Tafel. “Das Coronavirus hemmt in gewissen Teilen unsere Arbeit. Mit einem entsprechenden Hygienekonzept ist es uns gelungen, zumindest den Laden und den Kinderkleidermarkt an einem Tag in der Woche zu öffnen.”

Auch die Weihnachtspäckchenaktion, die die Dorstener Tafel seit vielen Jahren durchführt, muss in diesem Jahr anders aussehen. Die Coronaschutzverordnung lässt ein Einsammeln von Paketen an mehreren Sammelstellen nicht zu. Das Abholen durch die Fahrer passt ebenfalls nicht in das Hygienekonzept. Die Vermeidung des Virus hat Vorrang. Stattdessen werden Weihnachtstüten verpackt, die kurz vor Weihnachten an die Kundinnen und Kunden der Tafel abgegeben werden. Diese Tüten sollen gut gefüllt sein. „Da kommen uns Geldspenden sehr entgegen“, so die Schatzmeisterin der Dorstener Tafel, Frau Ursula Riedel.

Dies ist auch der Weg für die vielen Menschen in unserer Stadt, die die Bedürftigen der Stadt in all den Jahren durch liebevoll gepackte Päckchen unterstützt haben. In diesem Jahr bittet die Tafel Dorsten daher um Geldspenden, damit die Weihnachtstüten prall gefüllt werden können.

„So können auch Sie trotz der coronabedingten Einschränkungen Bedürftigen in unserer Stadt unter die Arme greifen und ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen!“

Bankverbindungen:

Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN DE86 4265 0150 0079 0109 22

Vereinte Volksbank
IBAN DE86 4246 1435 0937 5239 00

 

Schreibe einen Kommentar