Schlagwort-Archive: Päckchen

Zeit, um Danke zu sagen …

Die weihnachtlichen Feiertage sind vorbei, bei der Tafel damit auch unser ganz besonderer Stress.

„Weihnachtsstress bei der TAFEL? Ihr kauft keine Geschenke, habt Eure Abgabestellen kaum geschmückt und an der Wurst- und Fleischtheke müsst Ihr auch nicht anstehen!“ mag da einer gerne sagen.

Stimmt,  Wurst, Fleisch, Konserven, Obst, Gemüse, Feinkost, Brot und Brötchen erhalten wir geschenkt (Dafür all unseren Lieferanten ganz großen Dank!) Aber all diese Lebensmittel müssen von unseren Ehrenamtlichen abgeholt, sortiert, kontrolliert, gepackt und abgegeben werden. Das ist aber unser Alltagsjob, das machen an jedem Werktag.

Weihnachtspäckchen-Aktion

Was in der Weihnachtszeit hinzukommt: Wunderbare Geschenkpäckchen und -pakete kommen und warten darauf, weitergegeben zu werden. Ein paar Zahlen zu unserer Weihnachtspäckchen-Aktion 2017 dürfen sein: 180 Päckchen mit schönen Sachen für Jung und Alt wurden am 20.12.  als vorzeitige Bescherung verteilt, 20 Päckchen verschönerten die Weihnachtsfeier im Ellerbruch-Treff und den Offenen Heiligabend in St. Antonius konnten wir auch unterstützen (s.u.).
Unser ganz großer Dank gilt hier natürlich allen Spendern, die nach dem Motto „Frohe Weihnachten! Für alle!“ wertige Lebensmittel, Drogerie-Artikel, Spielsachen, hübschen Weihnachtsschmuck … eingepackt haben.
Dank an die Sammelstellen überall in der Stadt, die unsere Päckchen irgendwo in den Ecken abgestellt haben.
Dank an unsere Fahrer und Beifahrer, die neben den ’normalen‘ Fahrten noch die Päckchen abgeholt haben.
Dank an die freundliche Ladenbesitzerin, die uns ihr Lokal am Handwerkshof (der frühere Pater-Pauly-Treff, das frühere SPD-Büro) mietfrei für die Aktion als Lager überlassen hat.
Dank an alle Ehrenamtlichen, die die Päckchen kontrolliert, manchmal ein wenig umgepackt, geschmückt und letztlich verteilt haben.
Dank an all die, die sich über diese Geschenke gefreut haben; ihre Dankbarkeit macht unsere Arbeit lohnenswert.

Geldspenden

Weihnachtszeit bedeutet auch Mehrarbeit für unsere Schatzmeisterin: laufend gingen Spenden ein, mussten verbucht werden, es mussten Dankbriefe und Spendenquittungen geschrieben werden: eine Arbeit, die unsere Schatzmeisterin natürlich gerne auf sich nimmt, hilft dieses Geld doch, den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten: Kraftstoff, Kfz-Steuern und -Versicherung, Ladenmiete, Strom, Straßenreinigung und Müllabfuhr … müssen bezahlt werden. Das Spendengeld hilft uns auch dabei, eine lange geplantes Projekt umzusetzen: eine Markise, die den Eingangsbereich des Ladens abdecken kann als Wetterschutz für unsere wartenden Kunden und für unsere Fahrer bei der Anlieferung der Waren.
Dank an alle Geldspender, private und institutionelle, für ihre unschätzbare Hilfe!

Öffentlichkeitsarbeit

Ganz am Rand: Auch der Webmaster hatte angenehme Mehrarbeit: Spendenübergaben wollen fotographiert und dokumentiert sein. Wer hinter diesen Fotos eitle Selbstdarstellung der Spender vermutet, liegt falsch: der bekannte Spruch aus der Werbung „Tue Gutes und rede drüber“ trifft auch auf die TAFEL zu: es ist Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit und ermuntert andere, nachzuziehen, mitzumachen.

Summa summarum: Es ist ein gutes Gefühl, allenthalben diese Hilfsbereitschaft von Menschen für Menschen zu spüren – und wir TAFEL-Ehrenamtlichen erleben dies zum Glück nicht nur zur Weihnachtszeit!

Danke!

 

‚Guter Aufschlag‘ des TC Deuten

„Fröhliche Weihnachten! Für ALLE!“
Schon seit einigen Jahren unterstützt der TC Deuten unsere Aktion.

In diesem Jahr haben eine Damen- und eine Herren-30-Trainingsgruppe Pakete mit haltbaren Lebensmitteln, Spielzeugen und Pflegeprodukten gepackt, die kurz vor dem Weihnachtsfest bedürftigen Familien und Mitbürgern übergeben werden.

Wir freuen uns über das soziale Engagement der Vereinsmitglieder und wünschen auf diesem Wege allen Spendern von Herzen ein fröhliches Weihnachtsfest 🎄 🎁 💝

Foto: TC Deuten

Fröhliche Weihnachten! Für alle!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Schon am 20. Dezember wird es eine ganz besondere Bescherung geben.

Machen Sie doch bedürftigen Familien, Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu Weihnachten eine große Freude! Packen Sie ein Päckchen mit haltbaren Lebensmitteln, also mit allem, was nicht gekühlt werden muss und nicht rasch verderben kann!

Gut geeignet sind zum Beispiel Konserven, Nudeln, Reis, Dosenfleischprodukte, Kaffee, Tee, Konfitüre, Nüsse, Plätzchen, Säfte, Süßigkeiten, Suppen …

Ebenso freuen sich die Menschen über Drogerie-Artikel wie Shampoo, Duschgel, Seife, Deodorants, Cremes usw.

Natürlich können Sie auch andere kleine  Geschenke mit ins Paket legen, zum Beispiel Stofftiere, Bilderbücher und Spielzeug oder Tannenzweige und Weihnachtsschmuck.

Bitte verzichten Sie auf Alkohol, Tabakwaren, Medikamente und geben Sie keinen Absender an.

Denken Sie einfach daran: Zu Weihnachten soll es etwas Besonderes sein!

Bitte lassen Sie das Päckchen oben offen, damit Lebensmittel (etwa für muslimische Familien) ausgetauscht werden können.

Folgende Sammelstellen nehmen
vom 27.11. bis zum 16.12.2017
Ihre Weihnachtspäckchen an:

Gesamtstadt: Stadtinformation, Recklinghäuser Str. 20, Mo – Fr   9.00 Uhr – 18.00 Uhr, Sa   9.00 Uhr – 14.00 Uhr

 Rhade: Pfarrbüro St. Urbanus, Urbanusring 19,Mo, Mi und Do   9.00 Uhr – 11.30 Uhr, Fr   15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Rhade: Familienzentrum St. Urbanus, Fröbelweg 4, Mo bis Do   9.00 Uhr – 16.00 Uhr, Fr   9.00 Uhr – 15.00 Uhr

Lembeck: Pfarrbüro St. Laurentius, Am Pastorat 3, Mo, Mi und Fr   8.00 Uhr – 11.30 Uhr, Di und Mi   15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Holsterhausen: Pfarrbüro St. Bonifatius, Annettestr. 11,  Mo, Mi und Fr   9.00 Uhr – 11.30 Uhr

Hervest: Gemeindebüro Paul-Gerhardt-Haus, An der Landwehr 63, Mo – Fr   9.00 Uhr – 12.00 Uhr, Di und Do   15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Wulfen: Dorstener Tafel, Dimker Allee 20, Di und Fr   14.00 Uhr – 17.00 Uhr, Do   15:00 Uhr – 17.30 Uhr

Altstadt/Hardt: Pfarrbüro St. Agatha, An der Vehme 3, Mo – Fr   10.00 Uhr – 12.00 Uhr, Mo   15.00 Uhr – 16.30 Uhr,  Do   16.00 Uhr – 18.00 Uhr

Altendorf- Ulfkotte: Kardinal-von-Galen-Grundschule, Im Päsken 14, Schulsekretariat, Di   8.00 – 12.00 Uhr, Mi   8.00 – 10.00 Uhr

Thomas Kulessa, einer unserer ehrenamtlichen Fahrer, der sich schon darauf freut, zusätzlich zum ‚Alltagsgeschäft‘ in den nächsten Wochen Ihre Päckchen von den Sammelstellen abzuholen (Foto: jotw)

Titelfoto: Startschuss für die Weihnachtspäckchenaktion 2017: Schirmherr der Tafel Bürgermeister Tobias Stockhoff, Schatzmeisterin Ursula Riedel, Leiterin des Dorstener Ladens Hedwig Schnatmann, 2. Vors. Johannes Wulf (v.r.)
Mit herzlichem Dank an © Guido Bludau 24.11.2017